Närrische Fußballturnier in Forst 2003

Närrische Fußballturnier in Forst 2003

Zitate aus den Aachener Nachrichten vom 27.09.2003 : “Die Nirmer Jecken können gut kicken”

Aachen zählt sage und schreibe 54 rührige Karnevalsvereine. Die KG Närrische Flammengilde hatte sie zu ihrem 15. jecken Fußballturnier eingeladen. Zwar hat die fünfte Jahreszeit noch nicht begonnen, aber Karneval lag ganz eindeutig in der Luft: Waschechte Karnevalisten kämpften um den Sieg. „Klar haben wir viel Spaß beim Fußball“, meinte Präsident Robert Nellessen, „aber die dritte Halbzeit nach den Spielen an der Theke ist die wichtigste.“ Seit 15 Jahren zum Ferienende versammeln sich närrische Teams aus Aachen und Umgebung in Forst in der Sonnenscheinstraße zum sportlichen Wettstreit. In diesem Jahr spielten mit um die Pokale:
Rue Eder Jonge, Rübezahl Silesia, Horbacher Freunde, Nirmer Narrenzunft, Närrische 11, Forster Verein AKC Royal, Eulenspiegel, Löstige Elsässer, Die Lemonas, Stadtgarde Linnich und aus den
Niederlanden die Carnevalistische Vereiniging de Voetenwegen en de Deurmatjes.
„Die Linnicher sind zwar nicht so mit dem Aachener Karneval liiert, aber immerhin können sie gut Fußball spielen“, erzählte Nellessen. „Nachdem sie den letzten Wanderpokal dreimal hintereinander gewonnen haben, durften sie den behalten.“
Die Pokale – gestiftet von Automobile Bettenhausen und Hans Stilz von den Löstige Elsässern – gingen an die Nirmer Narrenzunft (erster Platz und Wanderpokal), den AKC Royal (zweiter Platz) und die Horbacher Freunde (dritter Platz). Den vierten Platz belegten die Freunde der Stadtgarde Linnich, die zum 15. Mal mitspielte.

 

Kommentare sind geschlossen.
copyright by: 2021 KG Nirmer Narrenzunft 1954 e.V.